Ennepetal - RSV-Altenvoerde1912 e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ennepetal

Über uns


Ennepetal, die Stadt der Kluterthöhle

Die Stadt Ennepetal besteht erst seit dem 1. April 1949, als das Amt Milspe-Voerde aufgelöst wurde und die beiden selbstständigen Gemeinden Voerde und Milspe sich zusammenschlossen.

Ennepetal ist eine Stadt am südlichen Rand des Ruhrgebiets, Nordrhein-Westfalen und gehört zum Ennepe-Ruhr-Kreis.

Mehr als 40 % des Stadtgebietes werden forstwirtschaftlich genutzt.

Ennepetal liegt auf einer Höhe von 170 bis 390 m ü. NN.

Ennepetal ist in folgende Ortsteile gegliedert:

Milspe,Voerde, Altenvoerde, Rüggeberg, Büttenberg, Oberbauer, Königsfeld, Hasperbach
Burg, Homberge, Heide, Oelkinghausen.

Ennepetal grenzt an die kreisfreien Städte Hagen und Wuppertal, sowie an Schwelm, Gevelsberg und Breckerfeld (alle Ennepe-Ruhr-Kreis) sowie Radevormwald (Oberbergischer Kreis).

Der Bürgermeister Ennepetals ist seit 2009 Wilhelm Wiggenhagen.

Ennepetal steht seit 1973 in offizieller Städtepartnerschaft mit der Stadt Vilvoorde in Belgien.

Als besondere Sehenswürdigkeit und interessant für den Fremdenverkehr, ist die Kluterthöhle zu erwähnen, die mit über 5 Kilometern Länge, eine der größten Naturhöhlen Europas darstellt. Die Kluterthöhle kann besichtigt werden. Aufgrund ihrer besonders guten Luft wird sie als Erholungsort für Asthmatiker genutzt, um den überreizten Lungen ein wenig Erholung zu gönnen. Mehr Info's unter: www.kluterthöhle.de

Naherholung am Rande der Stadt bietet das Hülsenbecker Tal

Mehr Informationen über Ennepetal erhalten Sie auf: http//:www.ennepetal.de

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü